Radsportjahr 2021

Rennsport Straße

BrennauerDM2021

Brennauer2021DMEZF

Deutsche Mixed-Staffel mit Lisa Brennauer gewinnt WM-Gold

Brügge (rad-net/dpa) – Die deutsche Nationalmannschaft hat Tony Martin zum Ende seiner Karriere einen würdigen Abschluss bereitet. In der Mixed-Staffel, dem letzten Rennen für den 36-Jährigen, holte das Team des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) den Weltmeistertitel.

«Es ist ein Traum, mit WM-Gold zu gehen. Wir haben auf Gold gehofft, jetzt ist der Traum wahr geworden. Nun ist Zeit zu feiern», sagte Martin nach seinem letzten Coup. «Man soll ja immer aufhören, wenn es am schönsten ist. Und ich hätte mir keinen schöneren Tag für den Abschied vorstellen können», fügte Martin an. Lisa Klein ergänzte: «Wir sind alle über das Limit gegangen. Das ist atemberaubend. Das ist so eine Ehre, mit Tony zu fahren. Das ist ein Geschenk für ihn.»

Martin zeigte auf dem flachen Kurs vom Küstenort Knokke-Heist hinein nach Brügge, was ihn auch im Alter von 36 Jahren noch so wertvoll macht. Der Spitzname «Panzerwagen», der sich auf Martins beeindruckende Zeitfahrkünste bezieht, hatte bis zum letzten Profiwettbewerb seine Berechtigung. Denn sie, Max Walscheid und Nikias Arndt, brachten ihre weiblichen Nationalmannschaftskolleginnen in eine gute Ausgangslage. Nach der ersten Zwischenzeit bei Kilometer 14 lag das deutsche Männer-Trio elf Sekunden hinter Italien, nach 22,5 Kilometern – als die Damen ins Rennen gingen – waren es nur 19 Sekunden Rückstand zu den Italienern.

Und die deutschen Frauen, Lisa Brennauer, Lisa Klein und Mieke Kröger, die alle drei als exzellente Zeitfahrerinnen bekannt sind, waren erwartungsgemäß stärker als die italienischen Rennfahrerinnen. Den Rückstand wandelten sie schnell in einen Vorsprung von 15 Sekunden um. Allerdings führten die Deutschen an der Zwischenzeit nicht mehr direkt vor Italien, sondern vor der Mannschaft aus den Niederlanden (Annemiek van Vleuten, Ellen van Dijk, Riejanne Markus, Koen Bouwman, Bauke Mollema, Jos van Emden), die ebenfalls einiges an Boden gutgemacht hatte und sich am Ende auch als die größte Konkurrenz für die Deutschen herausstellte. Aber Brennauer & Co. konnten ihr hohes Tempo beibehalten und waren im Ziel nach insgesamt 50:49 Minuten Fahrzeit 16 Sekunden schneller als die Niederlande.

Platz drei belegte Italien (Marta Cavalli, Elena Cecchini, Elisa Longo Borghini, Edoardo Affini, Filippo Ganna, Matteo Sobrero), das gerade einmal fünf Hundertstelsekunden Vorsprung auf die Schweiz hatte.


Ergebnisse des 9. Andreas-Brandl-Gedächtnisrennens in Sonthofen

BrandlRennenSonthofen2021

Weitere Informationen unter www.rsv-sonthofen.de.


Rennsport Querfeldein


Rennbericht Deutsche Querfeldeinmeisterschaft 2021 in Kehl

Rennsport Bahn


Brennauer auch zweifache Europameisterin auf der Bahn

Lisa Brennauer gewann nicht nur den WM-Titel in der Mixed-Staffel, sie war auch bei den Europameisterschaften der Bahnfahrer, die in Grenchen (Schweiz) ausgetragen wurden, sowohl in der Einer-, als auch in der Mannschaftsverfolgung erfolgreich. In der Einerverfolgung siegte sie mit fast vier Sekunden Vorsprung vor der Französin Marion Borras in der Zeit von 3:19,548 min.


Mountainbike


MTB_Staffel2021

Presse25052021

Presse25052021_0001

VanThiel2021

Ergebnisse Allgäuer Alpenwasser Kids Cup

Gesamtergebnis Allgäuer Alpenwasser Kids Cup 2021

Gesamtstand-Neu

Ergebnisse Heimenkirch

Heimenkirch-Ergebnisliste

Ergebnisse Wildpoldsried

Kopie von Ergebnis-Wried2021

Einradsport


RSV_Illertissen_Einradtour 2021


Vereine

Gleich zwei neue Mitgliedsvereine konnte der Bezirk Schwaben 2021 begrüßen, nämlich den TSV Wemding, Abt. Mountainbike, und den Verein BALDISO fast and clean mit Sitz in Niedersonthofen. Die beiden Vereine sind im Internet unter www.baldiso.com und www.tsv-wemding1892.de vertreten.


55 Jahre Radsportverein Sonthofen.
Toni Nessler hat die Geschichte des Traditionsverein aus dem Oberallgäu in Wort und Bild festgehalten.
Entstanden ist daraus ein Buch mit 368 Seiten, Hard-Cover, durchgehend farbig. Viele Radsportler, die bei den Rennen des RSV Sonthofen dabei waren, finden sich in dieser Chronik wieder.
Das Buch kann zum Preis von 28,00 € direkt beim Autor Toni Nessler, Mail: rabnessler@t-online.de, Tel. 0172-8564877 oder beim RSV Sonthofen, Mail: richardwolf1985@googlemail.com, bestellt werden.

Personen

Werner Harfold-Lufcy, der langjährige Bezirksvorsitzende, wurde vom Präsidium des Bayerischen Radsportverbands zum Ehrenmitglied ernannt.